Mein Mann lebt immer noch

Julia verliebt sich bei einem Wellnes-Wochenende in den ansehnlichen Charmeur Ulf-Dieter. Für ihn verläßt sie ihren weit entfernten Heimatort, ihre Freunde und gibt ihren gut bezahlten Job auf. Dass er viel jünger ist als sie, stört sie nicht.
Nach der anfänglich großen Liebe schleicht sich bald der Ehealltag ein und Ulf-Dieter zeigt plötzlich ihr gegenüber ganz andere Seiten auf; nur Freunden gegenüber ist er immer noch der alte Charmeur.

Bei Julia kommen immer öfter Gedanken auf, wie sie auf einfachste Weise ihr Ulvieh wieder loswerden könnte, aber das bleiben nur Wunschvorstellungen.

Sie stellt fest, dass zu einer gescheiterten Ehe immer zwei gehören. Er und seine Mutter.